Fragen & Antworten

Häufige Fragen und Antworten rund um die Kinderzahn-Pflege und Prophylaxe

Milchzähne müssen nicht nur besonders vor Karies geschützt und gepflegt werden – Sie haben auch eine ganz massgebliche Bedeutung bei der Entwicklung des Kiefers und der Stellung der nachfolgenden festsitzenden Zähne. In unserer Praxis bieten wir ein individuelles Behandlungskonzept für jedes Kind und beraten Eltern. Häufige Fragen sind:

Ab wann sollen wir mit dem Milchzähneputzen beginnen?
Ungefähr im Alter von 3 Jahren sind alle 20 Milchzähne durchgebrochen. Mit der Pflege anzufangen ist schon vom ersten Milchzahn an wichtig. Sie können diese anfangs auch mit einem Wattestäbchen reinigen oder eine Fingerzahnbürste benutzen. Sind die ersten Backenzähne da, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung einer speziellen Kinderzahnbürste.
Was tun, wenn die Motivation zum Zähneputzen gegen Null geht?
Mit einer Lernzahnbürste können Sie Ihr Kind an die regelmässige und gründliche Zahnpflege heranführen. Ab dem Alter von 3 Jahren können Sie es auch mit einer elektrischen Kinderzahnbürste versuchen– das finden Kinder oft kurzweiliger als die „langweilige“ Handzahnbürste. Um die Motivation zum Zähneputzen zu steigern, hilft es auch oft, kreativ zu werden oder in die Trickkiste zu greifen: Ein Zahnputz-Liedchen, eine geliebte CD, eine vergnügliche Geschichte dazu oder das zeitgleiche Zähneputzen mit Mama oder Papa. Die Familie hat hier eine wichtige Vorbildfunktion, eine geduldige Atmosphäre unterstützt mit.
Wie kann man Schoppenkaries vorbeugen?
An den heutzutage leichten Plastikfläschchen können Kinder stundenlang nuckeln oder sogar damit einschlafen – was Sie beides vermeiden sollten, vor allem, wenn es sich dabei um gesüsste Getränke handelt. Auch nachts nur Wasser und ungesüssten Tee anbieten. Je früher Ihr Kind lernt, aus dem Glas zu trinken, umso besser.
Ab welchem Alter sollen wir zum ersten Zahnarztbesuch kommen?
Je früher, desto besser. Beim ersten Besuch geht es vor allem um das gegenseitige Kennenlernen, Sich-Beschnuppern und eine positive Beziehung aufzubauen.
Wie kann ich meinem Kind die Angst vor dem Zahnarzt nehmen?
Wie die Zahnarztangst erst gar nicht aufkommen kann, finden Sie hier zusammengefasst.
Dürfen wir den Schulgutschein bei Ihnen einlösen?
Sehr gerne. Melden Sie sich bitte bei uns, sobald Sie den Gutschein bekommen haben.

KONTAKT

Zahnärztliche Familienpraxis
Dr. Lea Recoder

Zahnärztin SSO

Inwilerstrasse 3
6340 Baar ZG
T +41 41 761 27 41
info@familien-zahnarzt-baar.ch

NOTFALL

SSO Zug Notfall-Nr.
T +41 844 22 40 44

  • In unserer Praxis sprechen wir:
  • Deutsch
  • Englisch
  • Slowakisch
  • Spanisch
  • Kroatisch
  • Thai

TERMINANFRAGE

CAPTCHA image